#11 Jan-Peter Schierhorn, „Das Geld hängt an den Bäumen“

Der Unternehmer aus Hamburg erzählt, wie er sich nach dem frühen Erfolg neu erfinden musste um eine große Leere zu füllen. Wir sprechen über Träume, warum Geld nicht glücklich macht und dass Rückschläge inspirierend wirken können.
Was ich in einem Adlerkostüm zu suchen hatte und wie man mit Behinderten den leckersten Apfelsaft macht, hört Ihr in dieser Folge.
Mehr zu Jans Projekt hier: https://www.dasgeldhaengtandenbaeumen.de/

#10 Christian Suhr „Ich muss immer überlegen, was ich in Formularen als Beruf eintrage…“

Kameramann, Filmproduzent, Aktivist bei JUST PEOPLE und manchmal vielleicht auch Schnitttechniker für Rasenkanten. Wir unterhalten uns über das Leben, Reinhard Mey, Ibiza, Geflüchtete, Kommentare von „besorgten Bürgern“, wie man damit umgeht, Reisen, die Geräuscheboys und warum wir ein Musical über eine Dame namens „Esther“ machen müssen.
Mehr zu JUST PEOPLE hier: https://www.facebook.com/justpeople2016/

#9 Thomas Egeler aka 4000, „Junger Mann zum Mitreisen gesucht…“

Seine Werke zieren u.A. Buchcover von Sven Regener, Benjamin von Stuckrad Barre, Schnapsflaschen, Filmsets, die Bürowände von Agenturen, eine wandernde Kneipe und viele, viele Heime seiner Fans. Ein Mann, der den Sturm des Aufstiegs und des Niedergangs der New Economy erlebt hat und dabei immer stabil an Deck stand.
Wir unterhalten uns natürlich über Kunst, die wilden Parties der 90er & 2000er, Kommerz, den Kiez und was bleibt, wenn man geht.
Mehr zu 4000 hier: https://www.facebook.com/4000-273443392771289/
Oder hier: https://www.instagram.com/4_o_o_o/

#8 Daniel Raschke „Manchmal muss man einfach mal machen…“

Der Multiunternehmer ist nicht nur Geschäftsführer und Teilhaber eines digitalen Unternehmens, an der auch die OTTO-Gruppe beteiligt ist, sondern auch einer der Erfinder des ersten Hamburger Rums „Ron Elba“. Außerdem hängt Daniel gerne auf Hochzeiten ab, stellt Trockenfleisch her und hat schon einmal ein Japanisches Küchenmesser in China herstellen lassen.
Hier gibt es Rum: https://ronelba.com/
Prost!

#7 Jörg Heikhaus „Ich mache Kunst für das Hier und Jetzt“

Der Gründer der Heliumcowboy Galerie, auch als Künstler Alex Diamond aktiv, spricht über seine Zeit als Boulevardjournalist kurz nach der Wende im Osten, brennende Kunst auf dem Meer, geshredderte Banksys und Biergenuss inspiriert durch traurigen Blues.
Mehr zur Galerie: http://www.heliumcowboy.com/
Alex Diamond: http://www.alexdiamond.net/
Heliumtalk Podcast: https://www.heliumcowboy.com/heliumtalk/
Das Bier: http://www.kehrwieder.beer/

#6 Uwe Frommhold, „Und Udo schwimmt mit Hut…“

Uwe Frommhold, Vice President & COO der Anschutz Entertainment Group Germany, hält in seiner Funktion die Fäden zusammen für die Barclaycard in Arena in Hamburg, die Mercedes-Benz Arena und den Entertainment District in Berlin. Wir reden über seinen Werdegang in der Hotellerie vom Koch zum Direktor, schräge Anrufe aus Finnland, die das Leben verändern und wie es ist, als Hoteldirektor den Dauergast Udo Lindenberg zu erleben. Aufgenommen im Tonmobil in der Barcalycard Arena vor leeren Rängen.

#4 Moritz Krebs, „Diether war nie weg“

Wir sprechen über den Tod, Verlust, New Economy, Kriegsberichterstattung, Paintball in der Elbphilharmonie, wie wir uns kennengelernt haben und natürlich über seinen Vater Diether Krebs. Moritz ist selbst Filmemacher, Kameramann, Regisseur und hat schon mit der Leberwurststulle im Garderobenwagen von „Sketch Up“ die Filmwelt eingeatmet.
Mehr über Moritz Krebs hier:
http://moritzkrebs.tv/
http://www.dieherrenvomfilm.com/

#3 Florian Walberg, „Elektrorollerfahren ist veganes Reiten“

Florian Walberg erklärt, wie man vom Popstar zum Elektomobilitätsevangelist wird. Früher flogen ihm als Sänger der ersten und erfolgreichsten Boyband Deutschlands „Bed & Breakfast“ die Mädchenherzen zu – heute baut Florian sehr erfolgreich Elektroroller. Ständig unterwegs zwischen Berlin, Brüssel und Beijing, versucht er unter anderem die Gesetzgebung in Deutschland zu ändern.
Ein Mann mit einer Vision für die man nicht zum Arzt gehen muss.
Über die Roller erfahrt Ihr mehr hier: https://www.urban-electrics.com/

#2 Frank Ramond, „Ich möchte lieber unerkannt bleiben“

Textdichter, Produzent, GEMA Aufsichtsrat, Chansonnier & ECHO-Behalter.
Wir alle kennen Frank Ramonds Werke: Ob Udo Lindenberg, Annett Louisan, Roger Cicero, Barbara Schöneberger, ina Müller, Truck Stop oder Roger Whittaker. Der Mann hat über 1.000 Titel veröffentlicht, selbst auf der Bühne gestanden und ist doch am Boden geblieben. Im Tonmobil erzählt er, welche Hürden er nehmen musste, wie es ist, von Dieter Bohlen Pizza spendiert zu bekommen und die eigenen Texte zu vergessen.
Mehr zu Frank Ramond: http://www.ramond.de/
Mehr zu diesem Podcast: https://www.facebook.com/daszielistimweg/